Dieter Laue

Dieter Laue - Bilder 2010 bis 2020 - Flüsse und Gezeiten

Ausstellungseröffnung

Montag, 17. August 2020, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Maternushaus
Kardinal-Frings-Str. 1-3
50668 Köln

Ausstellungsdauer: 17.08.2020 - 20.09.2020

Die Ausstellung ist ganztägig geöffnet.
Es erscheint ein Katalog.

______________________________________________________________________________________________________

Dass jemand aus elementaren Erfahrungen seiner Lebens eine eigene künstlerische Technik entwickelt, ist nichts, das man planen kann. Das kann sich nur entwickeln, allmählich, wie die Erfahrung selber sich entwickelt hat. Die Vorstellung, ein ganz persönliches malerisches Verfahren zu finden, haben viele Künstler. Tatsächlich erreichen es nur die wenigsten. Auch Laue wusste nicht auf Anhieb, dass er irgendwann vor allem Fließbewegungen in ihren unendlichen Möglichkeiten auf die Leinwand bringen würde. Er wusste, dass er Künstler werden wollte. Und so wurde er Kunststudent an den Kölner Werkschulen, die Ende der 1960er-Jahre bekannt war  für Professoren, die eine solide malerische Ausbildung vermittelten. Wie die meisten Kunststudenten, hatte er  zunächst Bilder gemalt, die von dem beeinflusst waren, das in der Zeit seiner jungen Jahre in der Luft lag. So malte er eine Weile fotorealistische Motive. Größer und radikaler hätte sein künstlerischer Sprung nicht sein können, der dann  erfolgte. Weg von der malerischen Ausführung eines vorher festgelegten Motivs, hin zu einer Malerei, die den malerischen Prozess selbst zum Thema macht, so dass der Unterschied zwischen einem Bildmotiv und dem malerischen Prozess grundsätzlich aufgehoben wird. 

Jürgen Kisters

Biografie

1950 in Lüdenscheid geboren

Studium „Freie Malerei“ an der FH Köln

Meisterschülerexamen

Seit 1982 freischaffend tätig 

Regelmäßige Ausstellungstätigkeit

Ausstellungen (Auswahl)

2020
Maternushaus, Köln, *E, **K

2019
Kölner Pensionskasse

2018
Museum Warburg, *E

2017
Kunstverein Wesseling, *E

2015
Kunstverein Frechen, *E
Akademie Heimbach

2013
Ev. Kirchentag Hamburg
Galerie Burg Stolberg, Aachen
Kölner Pensionskasse, *E

2012
Kunstverein Jülich, *E

2007
Galerie Alte Weberei, *E

2006
Galerie Florian Trampler, Diessen/Ammersee, *E

2005
Stadtmusem Siegburg, *E, **K

2004  
Die Farbe Weiß Galerie KunstRaum
Art Bodensee, Dornbirn A, Galerie KunstRaum

2003
Galerie Kunst Raum, Diessen, *E
Münsterlandmuseum, Burg Vischering, *E

2000
Galerie Stapelhaus, Köln, *E

1998
CARAMBOLAGE, **K
5 niederländische und 5 Künstler aus NRW 
Gothaer Kunstforum, Köln
Goethe Institut Rotterdam
Städt. Museum Beckum 

1997
Kloster Hardehausen, *E
BBK Galerie Oldenburg, *E

1996
Städt. Museum Beckum, *E, (K)
 Kunstverein Greven, *E

1995
Kunstverein Coesfeld, *E

1993
Rathaus Köln, *E

1992
Kunstverein Paderborn

1991
Galerie Der Bogen, Arnsberg

1990
68/elf, Köln, *E
Kunstpavillon Soest, *E


*E = Einzelausstellung
**K = Katalog

Künstlerische Projekte 

Seit 2007 
Arbeit am Roman „Geusenland“ 

seit 2013
Dozent an der Akademie Heimbach

1998 
Ausstellungsprojekt CARAMBOLAGE, **K
Köln-Rotterdam

1989 
Gründung Private Malschule Köln
www.private-malschule.koeln.de

1986 
Organisation und Durchführung des Deutsch-niederländisches Dichter und Druckersymposion, Köln/Orvelte NL **K

1985 bis heute
Referent für Kreativseminare an der katholischen LVHS, Schorlemer Alst, Freckenhorst

1985 - 2007
Referent für Kreativseminare an der katholischen LVHS, Anton Heinen, Hardehausen

1982 
Gründung der mobilen Druckwerkstatt für Siebdruck „DruckZuck“
Aktionen u.a. Kieler Woche, Gutenberg Museum Mainz, Poetry international, Rotterdam 

1978-82 
Gründung und Leitung des „Atelier-Theater“  e.V.“, Köln  

1978 
Museum Bochum Multi Media Aktionswoche

1976 
Organisation und Durchführung 
Grafikausstellung Ruhrfestspiele Recklinghausen, **K

Ankäufe 

u.a. Kulturamt der Stadt Köln

Artothek Köln,

Artothek Paderborn

Kath. LVHS Hardehausen

Kath. LVHS Freckenhorst

Veröffentlichungen

u.a.

1982
„Es gilt die Zeit zu begraben, nicht ihre Opfer“,
die Environments von Denis Stuart Rose, Katalogtext
Verlag Hinz und Kunst, Braunschweig

1984 
Hans Martin Kind, Bilder, Katalogtext
Verlag Hinz und Kunst, Braunschweig

2012 - 2015
Kulturmagazin Herzog, monatliche Kolumne